Aktuell
Lodur
Fahrschule
Einsätze
Fahrzeuge
Material
Fotos
Wissenswertes
Verein
  Aktuell
  Jahresprogramm
  Berichte
  Fotos
  Vorstand
  Protokolle
  Kontakt
Links
Kontakt

Feuerwehrverein Berichte

 
 

Chlaushock 4. Dezember 2012

 

Am 4. Dezember war es wieder soweit. Man traf sich ab 18:30h im Vereinslokal um auf den Besuch des Samichlaus zu warten. Während die Erwachsenen sich mit Snacks und Getränken stärkten, warteten die Kinder nervös darauf, dass er doch endlich kommt und Nüssli & Birre verteilt. Einige haben jedoch wohl auch die Rute im Hintergedanken. So kommt es auch, dass bei jedem „komischen“ Geräusch, welches von aussen eindringt gleich alle Kinder aufhorchen und schreien: „Er chunt, er chunt, de Chlaus chunt!“

Schliesslich kam er dann auch, in Begleitung zweier finster blickenden Schmutzlis mit grossen Säcken. So wurde es verdächtig still. – Gespannt warteten die Jüngsten, - wer ist denn an der Reihe? Wer „muss“ darf zuerst? Die Jüngste, gerade mal zwei jährig, war ganz tapfer und staunte nicht schlecht über den Chlaus mit den beiden Schmutzlis.

So begann dann der Samichlaus aus seinem dicken roten Buch vorzulesen, was die Schmutzlis so das ganze Jahr beobachtet und über die Kinder in Erfahrung gebracht haben. Es gab einigen Tadel, so sollte jemand nicht immer zu spät ins Bett gehen, jemand vergisst gerne mal was er tun sollte und andere vernachlässigen offensichtlich ab und zu mal die Hausaufgaben. Jedoch war der Samichlaus auch erfreut, durfte er doch auch viel Lob verteilen: es wird bei den Haustieren mitgeholfen, wird mit viel Fleiss Flöte gespielt und leisten aktiv viele Einsätze bei der Jugendfeuerwehr. Dass ein Junge sogar noch gerne Fenster putzt, Staub saugt und Holzschiitli macht, liess vermutlich einige Erwachsene neidisch werden. Natürlich wussten die Kinder am Ende noch ein Vers, mehr oder weniger lang, vorzutragen.

Nach dem tapferen „Verslivortrag“ und all dem Tadel sowie viel Lob, verteilte der Samichlaus den Kinder die verdienten Chlaussäckli.

P. Mathis

 
 
   
   
 

^